„Nicht mit uns!“
Ca. 100 Bürger stellen sich gegen den Wind.

Mit einer erfolgreichen Verabschiedung des Regionalplans „Erneuerbare Energien Südhessen“ können im Odenwald hunderte von Windrädern einfach und schnell errichtet werden. Auf den in  Wald-Michebach ausgewiesenen Flächen können bis zu 60 Windkraftanlagen gebaut werden, allein im mit 300 ha größten Vorrangebiet „Stillfüssel“ sind 20-30 Anlagen möglich (bei üblichen 10ha/Anlage).

Die verantwortlichen Landespolitiker möchten die physikalisch irrsinnige  Energiewende mit aller Gewalt und  gegen jegliche Vernunft ungebremst durchsetzen. Die Wälder des windschwachen Odenwaldes sollen kurzfristig in Windindustriegebiete umgewidmet werden. Dies würde unsere Natur nachhaltig zerstören, uns Menschen sehr schaden und unsere Gesundheit gefährden. Ein klimapolitischer Nutzen fehlt, im Gegenteil, mit jedem Windrad in windschwachen Regionen müssen mehr traditionelle Kohle- und Gaskraftwerke als Reserve vorgehalten werden, um der Gefahr von Blackouts vorzubeugen. 

Wir lassen uns diesen Wahnsinn nicht gefallen und stemmen uns dagegen. Wenn auch du die Energiewende und ihre irrsinnigen Folgen ablehnst, dann stehe auf und kämpfe mit. Die Zeit eilt.

Deshalb nächsten Donnerstag, 18. Mai  17:00 Uhr in Wald-Michelbach ab Schulstraße:
2. Donnerstagsdemonstration

Quelle: Bericht der Odenwälder Zeitung, 12 Mai 2017, Lokalteil

HR4 Bericht

„Donnerstags-Demo im Odenwald“ von von HR4, 12.5.2017, 9:30 Uhr:
http://www.hr4.de/programm/podcast/rhein-main/podcast-episode-5464.html

Quelle: Kurzbericht des Hessischen Rundfunks in der Hessenschau vom 11. Mai 2017, 19:30 Uhr